Impressum

Verantwortlich:

Service-Line GmbH

Julian Bute
Steinergraben 3
59457 Werl

Kontakt:
Telefon: +49 2922 878320
Telefax: +49 2922 8783222
E-Mail: info [at] sl-werl.de

Registereintrag
Eintragung im Handelsregister
Registergericht: Arnsberg
Registernummer: 6625
Umsatzsteuer-ID
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:
343/5738/0792

Geschäftsführer: Julian Bute

 

Haftungsausschluß

Die bereitgestellten Informationen auf unserer Website (www.sl-werl.de) wurden sorgfältig geprüft und werden regelmäßig aktualisiert. Jedoch können wir keine Garantie dafür übernehmen, dass alle Angaben zu jeder Zeit vollständig, richtig und in letzter Aktualität dargestellt sind. Dies gilt insbesondere für alle Verbindungen ("Links") zu allen anderen Websites, auf die verwiesen wird. Alle Angaben können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Service-Line GmbH

1. Diese Allgemeinen

1. Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Willenserklärungen, Verträge und rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Handlungen der Service-Line GmbH mit ihren Kunden (nachfolgend „Kunden“ genannt).
2. Unsere sämtlichen Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der dieser Liefer- und Zahlungsbedingungen. Mit der Erteilung eines Auftrages erkennt der Kunde die Bedingungen sowohl für gegenwärtige als auch künftige Geschäftsbeziehungen als verbindlich an. Allgemeine Geschäftsbedingungen - insbesondere Einkaufsbedingungen - des Kunden haben für uns keine Gültigkeit, sofern wir diese nicht ausdrücklich anerkennen; Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf eigene Geschäfts- und/oder Einkaufsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen.

2. Angebot, Preise
Die Preise sind freibleibend. Soweit nichts anderes ausdrücklich vereinbart ist, gelten jeweils die Preise der aktuellen Preisliste der Service-Line GmbH. Angegebene Preise verstehen sich hierbei inklusive der zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) sowie der jeweiligen Versandkostenpauschale.

3. Vertragsabschluß, Zu- und Aussagen, Beratung
1. Der Kunde gibt mit seiner Bestellung ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab. Dieses kann Service-Line GmbH innerhalb von drei Wochen durch eine ausdrückliche schriftliche Bestätigung annehmen. Das Absenden bestellter Ware oder deren Leistung oder einer Rechnung an den Kunden steht einer ausdrücklichen Annahmeerklärung gleich.
2. Zur Rechtsverbindlichkeit von Zu- und Aussagen und sonstigen Vereinbarungen ist die schriftliche Bestätigung der Service-Line GmbH erforderlich.
3. Reisende Mitarbeiter der Service-Line GmbH  oder deren Beauftragte sind zur Entgegennahme von Bestellungen, nicht jedoch zum Abschluss von Verträgen ermächtigt.
4. Auskünfte, Vorschläge und Beratungen sind grundsätzlich Gefälligkeitsleistungen und unverbindlich. Für Richtigkeit wird keine Haftung übernommen. Zwischen den Parteien kann abweichendes nur schriftlich vereinbart werden.

4. Rechnungslegung, Zahlungspflichten
1. Die Rechnungslegung erfolgt grundsätzlich in Euro (EUR). Durch Rechnung ausgewiesene Beträge sind sofort fällig und ohne Abzug von Skonto zahlbar.
2. Der Kunde gerät mit der Zahlung in Verzug, ohne dass es einer Mahnung bedarf, wenn die Zahlung bei Service-Line GmbH  nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rechnung beim Kunden eingeht. Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Verzugszinsen gemäß § 288 BGB berechnet. Zusätzlich wird dem Kunden für jede Mahnung eine Mahngebühr von bis zu Euro 15,00 berechnet. Das Recht zur Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadens bleibt unberührt.
3. Bei Zahlungsverzug und/oder erheblicher Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Kunden kann  Service-Line GmbH offene Forderungen sofort fällig stellen und für noch nicht ausgeführte Lieferungen und
Leistungen wahlweise nach freiem Ermessen Zahlung
bei Auslieferung oder Vorauszahlung verlangen.  Service-Line GmbH geht von einer Verschlechterung der Vermögensverhältnisse insbesondere bei Erhalt  der Kreditauskünfte über den Kunden aus.
4. Service-Line GmbH ist trotz anders lautender Bestimmungen des Kunden berechtigt, Zahlungen zunächst auf dessen ältere Außenstände anzurechnen und wird den Kunden über die Art der erfolgten Verrechnung informieren. Sind bereits Kosten und Zinsen entstanden, so ist Service-Line GmbH berechtigt, die Zahlung zunächst auf die Kosten, dann auf die Zinsen und zuletzt auf die Hauptforderung anzurechnen.

5. Widerruf
1. Der Kunde ist berechtigt, seine auf den Vertragsabschluss gerichtete Willenserklärung binnen 14 Tagen nach Erhalt der Ware zu widerrufen, indem er die Ware und dessen Verpackung unbenutzt und unversehrt (ohne jegliche Gebrauchsspuren) im Umkarton an Service-Line GmbH zurücksendet. Die Sendung darf nicht unfrei erfolgen. Etwaige Kosten des Kunden werden nach Prüfung erstattet. Insbesondere defekte Geräte sind vom Fernabsatzgesetz ausgeschlossen. Für die Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware. Dies gilt lediglich für versendete Waren (Fernabsatzgesetz) Es gilt § 361 a, Absatz 2, Satz 4 BGB : Hat der Verbraucher die Verschlechterung, den Untergang oder die anderweitige Unmöglichkeit zu vertreten, so hat er dem Unternehmer die Wertminderung oder den Wert zu ersetzen. Hierzu zählen u.a. auch Schäden an der Verpackung (fehlende Innenkartons, Aufkleber...).
2. Eine Annahmeverweigerung einer Bestellung stellt keinen Widerruf gemäß Fernabsatzrecht dar. Sollte die Annahme verweigert werden, erheben wir eine Unkostenpauschale für unsere Auslagen von Euro 15,-.
3. Der Widerruf ist ausgeschlossen, sofern die Ware durch ein Verschulden des Kunden beschädigt oder zerstört wurde.

6. Lieferung und Leistung, Liefertermine und -zeit
1. Sofern keine abweichenden Lieferfristen schriftlich vereinbart sind, liefert Service-Line GmbH unverzüglich, spätestens innerhalb von 30 Tagen nach Vertragsschluss, bei Vorauskasse innerhalb von 30 Tagen nach Eingang der Zahlung. Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn die Ware das Lager verlassen hat.
2. Bei Überschreiten der Lieferfrist hat der Kunde eine angemessene Nachfrist von mindestens zwei Wochen zu setzen.
3. Wir sind zu Teillieferungen oder -leistungen berechtigt.
4. Ist der bestellte Gegenstand nicht oder vorübergehend nicht lieferbar, wird Service-Line GmbH den Kunden hierüber unverzüglich nach der Bestellung sowie in der Folgezeit in regelmäßigen Abständen informieren. Bis zur Selbstbelieferung durch den Vorlieferanten ist Service-Line GmbH von der Leistungspflicht befreit, es sei denn, Service-Line GmbH hat die Nichtlieferung durch den Vorlieferanten zu vertreten.
5. Im Falle des Rücktritts werden bereits auf den Kaufpreis gezahlte Beträge unverzüglich erstattet. Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, es sei denn, Service-Line GmbH  hat die Nichtlieferung durch den Vorlieferanten zu vertreten.6. Höhere Gewalt, insbesondere Zufall, Streik, Aussperrung, Transport- und Versorgungsschwierigkeiten, behördliche Verbote, Verweigerung von Import- und Exportlizenzen etc., unterbrechen laufende Fristen und verlängern die Lieferzeit angemessen, wenn der Kunde nicht Verbraucher ist. (7) Sollte Service-Line GmbH aus einem Grund außerhalb ihres Einflussbereichs die Lieferung endgültig unmöglich oder auf nicht absehbare Zeit übermäßig erschwert sein, so ist die  Service-Line GmbH berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz - insbesondere auch wegen Folgeschäden sind in diesem Fall ausgeschlossen.

7. Erfüllungsort, Transport und Gefahrtragung
1. Erfüllungsort ist Werl
2. Bei Auslieferungen an einen anderen Ort geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung spätestens mit Übergabe an das beauftragte Transportunternehmen auf den Kunden über (sog. Versendungskauf). Dies gilt auch für den Fall, dass  Service-Line GmbH die Kosten für den Transport übernommen hat. Die Wahl der Versandart und des Versand  bleibt der  Service-Line GmbH überlassen.
3. Eine Versicherung des Transportrisikos für die Lieferungen wird nur auf ausdrücklichen Wunsch und auf Kosten des Kunden abgeschlossen. Danach anfallende Versicherungskosten werden dem Kunden mit der bestellten Ware in Rechnung gestellt. Von der Versicherung gezahlte Beträge werden von Service-Line GmbH unverzüglich an den Kunden weitergeleitet.

8. Abnahmepflicht
Der Kunde ist zur Abnahme verpflichtet. Nimmt der Kunde die Ware auch nach angemessener Nachfrist nicht ab, so ist Service-Line GmbH berechtigt, Schadenersatz in Höhe von 20% des vereinbarten Preises zu fordern, es sei denn, der Kunde weist nach, dass Service-Line GmbH nur ein geringerer Schaden entstanden ist. Die Kosten für verweigerte oder nicht abgeholte Sendungen werden dem Kunden in Rechnung gestellt.

9. Untersuchungs- und Rügepflicht
1. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware unverzüglich nach Erhalt zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel
zeigt, Service-Line GmbH unverzüglich Anzeige zu machen. Unterlässt der Kunde die Anzeige, gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, es handelt sich um einen Mangel, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Zeigt sich später ein solcher Mangel, so muss dieser unverzüglich nach der Entdeckung angezeigt werden, andernfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt.
2. Die Mängelrüge hat schriftlich zu erfolgen und ist mit einer konkreten Mängelbeschreibung zu versehen. Die Frist zur Mängelrüge beträgt 7 Tage seit Erhalt der Ware, bei verdeckten Mängeln seit deren Entdeckung, es sei denn, der Kunde weist nach, dass er zur Einhaltung der Frist auch nach ordnungsgemäßem Geschäftsgang nicht in der Lage war.
3. Äußerlich erkennbare Schäden der Transportverpackung sowie auf diesen Transportschäden beruhende erkennbare Schäden der Ware müssen auf dem Frachtbrief der Spedition oder auf dem Lieferschein vermerkt und bestätigt und innerhalb von 48 Stunden unter Beifügung des Vermerks schriftlich Service-Line GmbH angezeigt werden, damit Service-Line GmbH seinen vertraglichen Pflichten aus einer etwaigen Transportversicherung nachkommen kann.

10. Gewährleistung
1. Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Sache. § 479 BGB bleibt unberührt.
2. Im Falle eines Mangels der Sache hat der Kunde Service-Line GmbH eine angemessene Frist zur Nacherfüllung von mindestens zwei Wochen zu setzen. Service-Line GmbH  ist berechtigt, die vom Kunden gewählte Form der Nacherfüllung zu verweigern, wenn diese Art der Nacherfüllung mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden ist. Der Gewährleistungsanspruch des Kunden beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung. Ist auch die andere Art der Nacherfüllung mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden, kann  Service-Line GmbH die Nacherfüllung insgesamt verweigern.
3. Gewährleistungs- oder Garantieansprüche bestehen nicht für Mängel, die auf Bedienungsfehlern sowie Eingriffen oder Reparaturen durch den Kunden oder nicht von Service-Line GmbH autorisierten Dritten beruhen. Dies gilt auch bei natürlichem Verschleiß, Temperatur- und Witterungseinflüssen sowie bei Verwendung ungeeigneten Zubehörs, es sei denn,  Service-Line GmbH hat diese Einwirkungen zu vertreten.

11. Haftung
1. Schadensersatzansprüche wegen Pflichtverletzung und aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegenüber Service-Line GmbH  als auch gegenüber seinen Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, es sei denn, der Schaden wurde vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.
2. Diese Beschränkung gilt nicht bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sowie für Personenschäden und für Schäden, die auf dem Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft beruhen oder für die eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz vorgesehen ist.
3. Nicht vorhersehbare Schäden und Mangelfolgeschäden sind von der Haftung ausgenommen, es sei denn, der Schaden wurde vorsätzlich herbeigeführt.
4. Wegen unverschuldeten Irrtümern und Druck- oder Übermittlungsfehlern, welche Service-Line GmbH zur Anfechtung berechtigen, kann der Kunde Schadensersatz als Folge der Anfechtung nicht geltend machen.
5. In jedem Fall ist die Haftung der Service-Line GmbH der Höhe nach auf das Doppelte des Wertes des jeweiligen Kaufgegenstands beschränkt.

12. Eigentumsvorbehalt
1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum von Service-Line GmbH. Service-Line GmbH behält sich darüber hinaus das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur Erfüllung aller bereits zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses entstandenen Forderungen einschließlich aller Forderungen aus Anschlussaufträgen und Nachbestellungen (nachfolgend „Forderungen“ genannt) vor.
2. Die Verarbeitung oder Umbildung von Vorbehaltseigentum erfolgt für die Service-Line GmbH als Hersteller. Service-Line GmbH von sämtlichen daraus resultierenden Verpflichtungen gegenüber Dritten freizustellen.
3. Der Kunde tritt bereits jetzt alle Forderungen, die er
aus einer Weiterveräußerung gegen seinen Abnehmer
erwirbt, sicherungshalber in voller Höhe an die Service-Line GmbH ab. Der Kunde ist widerruflich zur Einziehung dieser Forderungen ermächtigt.  Service-Line GmbH wird die Einziehungsermächtigung widerrufen und die abgetretenen Forderungen selbst einziehen, wenn der Kunde mit seinen Zahlungsverpflichtungen gegenüber Service-Line GmbH in Verzug gerät, eine Verschlechterung der Vermögensverhältnisse im Sinne der Ziff. 4 Abs. 3 oder Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Kunden gestellt ist. Tritt ein solcher Fall ein, so erlischt auch das Recht des Kunden zur Veräußerung, Verarbeitung und Umbildung des Vorbehaltseigentums.
4. Der Kunde ist verpflichtet, der Service-Line GmbH sämtliche Unterlagen kostenlos zur Verfügung zu stellen und Auskünfte zu erteilen, die für die Durchsetzung von Ansprüchen der Service-Line GmbH gegen Dritte erforderlich sind.
5. Service-Line GmbH ist verpflichtet, die bestehenden Sicherheiten auf Verlangen des Kunden insoweit freizugeben, als ihr Wert die Gesamtforderung um mehr als 20% übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten steht im Ermessen der Service-Line GmbH.
6. Service-Line GmbH  ist bei Verträgen, bei denen die gelieferte Ware unter Eigentumsvorbehalt steht, zum Rücktritt berechtigt, wenn der Kunde mit der Kaufpreiszahlung oder einer Gesamtforderung von mehr als Euro 2.000 in Verzug gerät. Dieses Rücktrittsrecht ist auf Verträge beschränkt, bei denen der Wert der gelieferten Ware maximal 120% der Gesamtforderung beträgt.

13. Aufrechnungsverbot, Zurückbehaltungsrecht
1. Der Kunde ist nicht zur Aufrechnung berechtigt, es sei denn, die Gegenforderungen sind von der  Service-Line GmbH schriftlich anerkannt oder rechtskräftig festgestellt.
2. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nicht
geltend machen.

14. Datenschutz
1. Service-Line GmbH verwendet sämtliche vom Kunden mitgeteilten Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer, Faxnummer und E-Mail-Adresse lediglich zur Abwicklung der Bestellung und sonstiger vertraglicher Beziehungen zum Kunden.
2.  Service-Line GmbH unterrichtet den Kunden hiermit darüber, dass sich Service-Line GmbH zum Zwecke der Vertragsdurchführung, insbesondere zu Abrechnungszwecken, vorbehält, Dritte mit der Einziehung von Forderungen zu beauftragen und die hierfür erforderlichen Daten an den beauftragten Dritten, soweit erforderlich auch grenzüberschreitend, herauszugeben. In diesem Falle verpflichtet Service-Line GmbH den Dritten zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Beschränkungen.

15. Datensicherheit
1. Der Kunde ist für die Sicherheit seiner Daten selbstverantwortlich. Bei Reparaturaufträgen oder Umbauten und Erweiterungen von an  Service-Line GmbH übergebenen Geräten hat der Kunde durch eigenes Personal auf eigene Kosten zeitlich unmittelbar vor Durchführung der Arbeiten durch Service-Line GmbH eine vollständige Sicherung des Datenbestandes auf externe Speichermedien durchzuführen.
2. Service-Line GmbH übernimmt keine Garantie für die Sicherheit und den Bestand der Daten und keine Haftung für das Abhandenkommen oder die Beschädigung von Daten oder Datenbeständen. Eine Garantie wird auch dann nicht übernommen, wenn ausdrücklich vereinbart wurde, auf die Datensicherheit besonderen Wert zu legen.
3. Schadenersatzansprüche wegen der teilweisen oder gesamten Vernichtung von Daten des Kunden sind ausgeschlossen, es sei denn, der Kunde weist Service-Line GmbH grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz beim Umgang mit den Daten nach.

16. Gerichtsstand, Erfüllungsort, anwendbares Recht
1. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Werl, sofern dieser vereinbart werden kann.
2. Das in der Bundesrepublik Deutschland geltende Recht wird unter Ausschluss der Bestimmungen des Haager Kaufrechts sowie des Einheitlichen UN Kaufrechts vereinbart.

17. Sonstige Bestimmungen
1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Verkaufsbedingungen ungültig sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht; die unwirksamen Bestimmungen sind durch wirksame zu ersetzen, die dem ursprünglich beabsichtigten wirtschaftlichen Erfolg sicherstellen.
2. Sonstige mündliche Vereinbarungen, Nebenabreden und sonstige Vereinbarungen der Parteien sind nur wirksam, wenn sie von Service-Line GmbH schriftlich bestätigt werden. Dies gilt auch für einen Verzicht auf das Schriftformerfordernis.

Versand:

Vorkasse: 5,- Euro

Nachnahme: 12,- Euro

Die angegebenen Preise beziehen sich auf Pakete bis 30 kg.

 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN Verlosungsaktionen

1. Teilnahmeberechtigt ist jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Eine Barauszahlung oder Auswahl der Gewinne ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

2. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist nur möglich mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland.

3. Die Gewinner werden schriftlich per E-Mail oder Post benachrichtigt. Für die Richtigkeit der hinterlegten Adresse ist der Teilnehmer verantwortlich.

4. Eine Teilnahme über Gewinnspielvereine oder automatisierte Dienste ist nicht gestattet.

5. Die Service Line GmbH behält sich das Recht vor, Teilnehmer bei dem Verdacht auf Manipulation ohne Angabe von Gründen von der Aktion gänzlich auszuschließen.

6. Die Service Line GmbH behält sich das Recht vor, diese Teilnahmebedingungen jederzeit und ohne vorherige Benachrichtigung zu ändern.

7. Diese Promotion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der von dir bereitgestellten Informationen ist nicht Facebook, sondern die Service Line GmbH. Die bereitgestellten Informationen werden einzig für dieses Gewinnspiel verwendet, außer im Gewinnfall. Dann werden die Daten für die Freischaltung der Prepaidkarten benötig.

8. Teilnahmeschluss ist das im Posting genannte Datum
Datenschutz: 
Damit die Durchführung des Gewinnspiels möglich ist, muss die Service Line GmbH personenbezogene Daten der Teilnehmer, wie z.B. Namen, Adresse oder Emailadresse kennen. Personenbezogene Daten, die der Service Line GmbH im Rahmen der Teilnahme an einem Gewinnspiel übermittelt werden, werden von Service Line GmbH sowie gegebenenfalls von beteiligten Kooperationspartnern nur zur Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels gespeichert, verarbeitet und genutzt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Nach Beendigung 
des Gewinnspiels werden die Daten von Service Line GmbH gelöscht.
ERKLÄRUNGEN ZU DIESER PROMOTIONAKTION:
Diese Promotionaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.
Facebook ist von jeglichen Schadenansprüchen, die bei der Durchführung dieser Promotionaktion entstehen könnten, freigestellt.
Fragen, Kommentare oder Beschwerden zu dieser Promotionaktion sind nicht an Facebook zu richten.

Hier finden Sie uns:

Service-Line GmbH
Steinergraben 3
59457 Werl

Telefon:   

+ 49 2922 878320 

Fax:          

+49 2922 8783222

E-Mail:     

info [at] sl-werl.de

Facebook:

www.facebook.com/ServiceLineWerl

Unsere Shop-Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da:

Mo. - Fr.

09:30-13:00

14:30-18:00

Sa.

10:00-13:30

Seit April 2017 finden Sie uns zusammen unter einem Dach!